Ischia

Entdecken Sie mit uns die „grüne Insel“ im Golf von Neapel!

Abendstimmung am Strand vor Castello Aragonese

Willkommen auf Ischia, der ewig jungen und grünen Insel!

Die prachtvolle Vegetation scheint die Wärme der Erde und den Glanz des Meeres in mannigfaltige Farben und Düfte umzusetzen. Diese volle Lebenskraft der Natur nimmt jeden Besucher sofort in den Bann.  An den Berghängen gedeihen üppige Rebberge, die einen hervorragenden Wein liefern. Orangen- und Zitronenhaine wechseln sich ab mit Pinien- und Kastanienwäldern.

Neben dem Tourismus leben die rund 60000 Inselbewohner noch heute von der Landwirtschaft und vom Fischfang. Ihr einfaches Leben hat sich durch die Jahrhunderte kaum verändert. Ihre natürliche Fröhlichkeit ist ihnen erhalten geblieben, lassen Sie sich davon anstecken.
Die Dörfer haben meist ihren ursprünglichen Charakter bewahrt. Sie liegen nicht weit voneinander, weshalb sich ihre Entdeckung lohnt: Mit einem Mietwagen, den lokalen Bussen oder gar auf Schusters Rappen.

Unser vielseitiges Hotelangebot konzentriert sich auf die Ortschaften Ischia Porto/Ponte, Lacco Ameno, Forio, Panza und Casamicciola Terme. Sie sorgen bestimmt für genügend Abwechslung und Unterhaltung.

Für sportliche Gäste gibt es Tennismöglichkeiten, Surf und Tauchschulen. Einmalig traumhaft ist das Wandern auf Ischia: Herrliche Strände wechseln ab mit Felsküsten, Berge mit Hügel, dazwischen liegen die malerischen Dörfchen mit ihren weißen Häuschen, all gegenwärtig ist das blaue Meer, überdeckt von einem ebensolchen Himmel. Ein kleines Paradies auf Erden, dass zahlreiche Gäste für immer im Herzen tragen.



Kurferien…
Ihr schönster Jungbrunnen


Ischia ist vulkanischen Ursprungs, daher reich an Mineral- und Thermalquellen. Bereits in der Antike benützten die Römer und Griechen diese Quellen. Auch heute verdankt dieser Ort seinen internationalen Ruf den heilenden Quellen bei Ischias, Bandscheiben, Gicht, Artrose, Unfallverletzungen, Frauenleiden, chronischen Entzündungen der Atemwege, Rheumatismus und allgemeine Durchblutungsstörungen.

Aber auch als Erholung und als Jungbrunnen ist ein Aufenthalt an diesem Kurort empfehlenswert. Zudem bieten zahlreiche Hotels zusätzlich kosmetische Behandlungen, Inhalationen, Aerosol, Heil- und Sportmassagen an.

 

Kuren oder Baden ?

Die Begriffe Kuren und Thermalbaden sind voneinander zu unterscheiden. Eine seriöse Kur zur Behandlung von Krankheiten und chronischen Leiden wird vom Arzt verschrieben und deshalb auch von Ärzten in den Kurhotels kontrolliert. Sie umfassen in der Regel Thermalwannenbäder, Fangopackungen und Massagen und dauert 10 bis 15 Tage. Nach den ersten Tagen wird ein Ruhetag eingeschaltet.

Am Schluss der Kur sollten noch einige Erholungstage vorgesehen werden, weshalb man sich besser 3 anstatt 2 Wochen Ferien gönnt. Die Wirkung des Thermalwassers ist ziemlich stark, weshalb man nicht länger als 15 Minuten im Wasser bleiben sollte, dafür jedoch mehrmals am Tage. Sollte sich mal ein Unwohlsein bemerkbar machen, ist der Hotelarzt zu konsultieren. Die stimulierenden und lösenden Wirkungen der Bäder sind abhängig von den verschiedenen Wassern und deren Temperaturen.